Hallo!
Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Website und möchten Sie kurz über das Thema Datenschutz informieren. Um bestmögliche Funktionalität bieten zu können, verwenden wir unter anderem Cookies und Formulare. Mit der Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung und der damit verbundenen Verarbeitung Ihrer Daten zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Jack Landsmann Klassik Route

47º 39‘ Nördlicher Breite, 9º 10‘ Östlicher Länge

06. bis 09.08.2020

Sie brauchen möglicherweise gar nicht weiter zu lesen, erkennen anhand der obigen Koordinaten sofort das Ziel, oder besser das Zentrum der diesjährigen
Jack Landsmann Klassik Route.
Nein? Sie kommen damit (noch) nicht weiter? Dann liefern wir gerne nach, ergänzen wir mit weiteren Daten: mittlerer Wasserspiegel 395 m ü. NN. Fläche 545 km². Länge 76 km, Breite 14,8 km. Größte Tiefe 252 m. Umfang 263 km. Mittlere Wassermenge 48,4 Mrd. Kubikmeter.
Nunmehr sind wir uns ganz sicher: es hat "Klick" gemacht. Sie haben das Ziel eindeutig vor Augen, könnten Ihre Finger auf einer Landkarte blind führen. Ganz klar: Die diesjährige Jack Landsmann Klassik Route führt an den "See", den Bodensee, das Schwäbische Meer.
In Radolfzell schlagen alle ihre Zelte auf, und zwar in einem super Hotel, dem bora HotSpaResort, einem 4*-Design-Hotel, unmittelbar am See gelegen. Wir zitieren aus dem hochwertigen Hotelprospekt: "Hier fühlt sich jeder zuhause. Jeder, der Wert auf außergewöhnliche Architektur, edle Materialien und stimmiges Ambiente legt. Jeder, der sich den kleinen Luxus einer Reise gönnt – und genießt." BOXENSTOP hält es seit Jahren mit deutschen Schriftsteller Jean Paul (geboren als Johann Paul Friedrich Richter):
"Nur Reisen ist Leben, wie umgekehrt das Leben Reisen ist. "BOXENSTOP bringt in diesem Jahr beides ideal zusammen: Reisen und Leben. Bei der diesjährigen Jack Landsmann Klassik Route im besonderen Maße. Das bora HotSpaResort-Hotel liegt am Tor zur Höri, für viele der schönste Teil des Bodensees. Auf der einen Seite ein klasse Hotel – auf der anderen Seite eindrucksvolle Touren, wofür das BOXENSTOP seit jeher steht.
Wir haben 2018 die Baujahrsgrenze moderat bis 1955 angehoben. An dieser Schraube wollen wir in diesem Jahr nochmals, letztmalig eine Klitzekleinigkeit drehen und Fahrzeuge bis Baujahr 1959 zulassen. Die ursprüngliche Öffnung hat sich bewährt. Weitere vier Jahre schaden sicher nicht. Denn mit 61 Jahren auf ihren Rädern, ist schon ganz schön altes Eisen beieinander. Auch die Leistungsbreite bleibt überschaubar. Keiner muss sich das Herz aus dem Leibe fahren, um die regelmäßig 150 km langen Tagestouren zu bewältigen. Der hubraumkleine Austin Seven – eines unserer Favoriten-Fahrzeuge – kommt genauso gut mit wie der majestätische Mercedes Benz 300, der berühmte Adenauer.
Das BOXENSTOP-Team erlebt jede Jack Landsmann Klassik Route, wie alle ausgeschriebenen Klassiker-Reisen, zwei Mal. Bei der Vorbereitung. Und später mit seinen Gästen. Wir fahren die gesamte Strecke vorab eigenhändig ab, fertigen dabei umfangreiche Aufschriebe, die später in ein verlässliches Tourenbuch münden. Wir stehen für jeden Meter gerade. Das muss sein. Nur so können wir die anerkannte BOXENSTOPQualität auf Dauer bieten. Alles andere geht gar nicht. Solch anspruchsvolle Touren können nicht am Computer geplant werden, wenn das Ergebnis überzeugen soll. Bekanntlich kommt der Appetit beim Essen. Der entsteht auch beim BOXENSTOP-Team, das immer äußerst neugierig unterwegs ist. Diese Neugierde fördert Schmankerl, die gerne in die Reisen eingebaut werden, ohne dass sie in diesem Reiseprogramm bereits angeführt werden können. Wir behalten uns deshalb Änderungen vor, die allein der Optimierung dienen.
Jedes Team bestimmt seinen Tagesablauf selbst. Mit einer Ausnahme: Abends bitten wir um 19:00 Uhr zu Tisch. Darauf legen wir Wert. Beim Essen kommen gewöhnlich Geselligkeit und Gemeinschaftssinn auf. Ansonsten können sich unsere Gäste ihren Zeitplan selbst zimmern.
Der "Max", unser Werkstattwagen, gehört zu allen BOXENSTOP-Klassiker-Reisen. Im "Max" befördern wir Ihr Gepäck von Tübingen zum bora Hotel nach Radolfzell. Dort angekommen finden Sie es schon auf Ihrem Zimmer. Das lästige Kofferschleppen nimmt Ihnen unser treuer Mitarbeiter Heinz Epple gerne ab. Falls Sie unterwegs liegenbleiben – was wir keinem wünschen – steht der "Max" parat, leistet wertvolle Pannen- und Abschlepphilfe.

Tag 1 - Donnerstag, 06. August

"Das Leben liegt weder in der Vergangenheit, noch in der Zukunft, sondern allein in der Gegenwart." (Kamado Issó)

Treffender könnten wir diesen Tag oder die Jack Landsmann Klassik Route nicht überschreiben. Die Gegenwart hält jedenfalls für Sie ganz Schönes parat. Der Startschuss fällt in Tübingen, vor dem

BOXENSTOP Auto ∙ Zweirad ∙ Spielzeug Museum.

Getreu dem Motto: „Wer nicht arbeitet, soll wenigstens gut essen“ laden wir zu einem üppigen, leckeren Frühstücksbüffet ein. Und falls es das Wetter zulässt: auf der sonnigen, mediterranen BOXENSTOP-Ammer-Terrasse. Jedenfalls soll es beim Frühstück so schnell an nichts fehlen. Sie sollen eine belastbare Grundlage für den heutigen Tag schaffen können. Gegen 10:00 Uhr kommt die Wandlung. Sie verarbeiten die gute Tübinger Luft zu einem mit Benzin zündfähigen Gemisch. Sie machen sich auf den Weg, ob im Konvoi oder einzeln, das müssen, nein, dürfen Sie selbst entscheiden. Als Erstes stellt sich die Schwäbische Alb, unser schwäbischer Himalaya mit seinen immerhin zehn Tausendern mordsmäßig in den Weg, richtig sperrig sogar. Zunächst gilt es den Lochen-Pass mit seinen knapp 1.000 Höhenmetern in die Schranken zu weisen. Danach wird’s ganz speziell. Denn über Obernheim, einem abseits gelegenen Flecken, wo der weibliche Teil des BOXENSTOP-Teams aufgewachsen ist, und böse Zungen behaupten, die Welt wäre dort zu Ende – was natürlich nicht stimmt –, geht’s über Nusplingen entlang der Bära kurvenreich ins Donautal. Für viele in einen der schönsten Abschnitte zwischen Beuron und Hausen. Die Donau mäandert zwischen hohen Felsen gemütlich Richtung Schwarzes Meer. Sie folgen ihr. Allerdings nicht ganz so weit. Man soll ja bekanntlich nichts übertreiben. Kurz vor Hausen machen Sie sich wieder kurvenreich aus dem Donautal hinaus auf den Weg nach oben. Bei Bodman streifen Sie zum ersten Mal den (Überlinger) See, bevor Sie außerhalb von Radolfzell Ihren Blinker links setzen und zum bora Hotel abbiegen.
Wenn Sie das Gebäude sehen, kommt Ihnen ein anerkennendes „wow“ über die Lippen, da haben sich die BOXENSTOP-Leute wieder ein schönes Hotel für ihre Gäste, für mich ausgesucht. Sie beziehen Ihr Zimmer mit Balkon, statten erstmals dem sonnigen Biergarten einen Besuch ab, bevor Sie im super Wellnessbereich Entspannung pur suchen. Gleichgültig ob Rauchsauna, Kelosauna, Erdsauna, ob Bodensee, Pool oder Tauchbecken, ob heiß bis mild, ob frisch bis eiskalt – dieser Wellnessbereich muss genutzt werden, wird Sie begeistern. Abends läuft die Küche beim ersten Menü zu Hochform auf.

Tag 2 - Freitag, 07. August

„Nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen Kraft.“ (Fjodor M. Dostojewski)

Sie haben gut geschlafen, die Ruhe genossen, freuen sich irrsinnig bis Sie die anderen Jack Landsmann Klassik Router am Frühstücksbüffet treffen, und die Vorfreude auf die nächste Tour zunimmt. Sie starten absolut gelassen in den Tag. In der Ruhe liegt bekanntlich die Kraft. Insofern setzen Sie Ihre Nachtstimmung bei Tageslicht fort. Über die Höri mit einem äußerst kurvenreichen, steilen Abstecher, über Schienen und seinen Berg, geht’s nach Stein am Rhein. Entlang des Rheins vorbei an Diessenhofen, wo einst eine Jack Landsmann Klassik Route Quartier bezogen hat, führt Ihr Kurs in den südlichen Schwarzwald, Richtung Höchenschwand, Schluchsee. Wir halten’s mit unserem Lieblingsmusical, dem Watzmann von Wolfgang Ambros: Hinter dir geht’s abwärts, vorwärts steil bergauf. Auf den Höhen des Schwarzwalds angekommen, erwarten Sie Genusskilometer pur. Apropos Genuss: BOXENSTOP lädt zu einem Mittagsimbiss ein. Das muss einfach sein. Wir wollen Sie schließlich ganzheitlich verwöhnen.
Vorbei an Blumberg, voll satt durch den Hegau, erreichen Sie nachmittags Singen. Dort haben sich die beiden BOXENSTOP-Freundeskreismitglieder Hermann und Gabi Maier mit ihren beiden Museen MAC 1 und 2 einen, sagen wir’s einmal, hochkarätigen Lebenstraum erfüllt. Beide haben einen ausgeprägten Hang für schöne Sachen. Dementsprechend haben sie ihre beiden Museen gestaltet. Deshalb laden wir auch gerne zu einem Besuch mit Führung ein. Wenn sich dann die Hausherren selbst ins Zeug legen, dürfen Sie sich auf beste Unterhaltung freuen. Nach dem Museumsbesuch fühlen Sie sich richtig schön „aufgeräumt“. Diesen Zustand sollen Sie noch länger genießen können. Deshalb laden wir im Museumsbistro zu Kaffee und Kuchen ein. Die restlichen Kilometer bis Radolfzell gehen Ihnen absolut leicht von der Hand.
Dort angekommen nutzen Sie die großzügigen Freizeitmöglichkeiten, freuen sich auf ein weiteres Menü. Oder Sie genießen zusätzlich den traumhaften Ausblick von der Sky-Lounge auf den See und auf den auf Schweizer Seite befindlichen Bodenseerücken, Ihr Ziel am nächsten Tag.

Tag 3 - Samstag, 08. August

„Glückliche Momente, die wir gemeinsam genießen, sind die schönsten Geschenke des Lebens.“ (Alexandra Heinrich)

Was für ein Spruch! Passender könnte er zum heutigen Tag nicht sein. Den Bodenseerücken haben Sie gestern Abend (hoffentlich) von der Sky-Lounge genossen. Nunmehr nehmen Sie ihn als erstes Jagdrevier richtig ins Visier. Danach schwingen Sie sich hoch nach Appenzell. Dort oben, auf deutlich über 1.000 m, sollen die Schweizer Traditionen noch am stärksten gelebt werden. Jedenfalls stehen die Appenzeller für ihre Heimatverbundenheit. Genauso wie ihre tausende Kühe. Die „furzen“ nicht nur mächtig CO2 in die klare Bergluft, nein, sie geben auch eine klasse Milch, welche von geschickten Käsern zu einem äußerst schmackhaften, rezenten Käse verarbeitet wird. BOXENSTOP tritt gerne den Beweis an, lädt Sie in einer Schaukäserei zu einem weiteren Imbiss ein. Gut gestärkt steigen Sie wieder ab in die „Niederungen“, steuern den Untersee und Ihr bora Hotel für ein weiteres Mal an.
Sie relaxen, spannen aus, freuen sich auf ein weiteres erstklassiges Menü.

Tag 4 - Sonntag, 09. August

„Wer sich bewegt, bringt etwas in Bewegung.“ (Robert Lerch)

Das gilt für Sie heute in besonderem Maße. Sie bewegen sich – allerdings zurück zum Ursprung der diesjährigen Jack Landsmann Klassik Route, nach Tübingen. Selbstredend nicht auf derselben Strecke wie am Donnerstag. Dazu bietet Schwaben viel zu viel an tollen Strecken. Zunächst geht es relativ zügig erneut Richtung Donautal, mehr oder weniger ohne nennenswerte Fisimatenten. Aber dann geht’s los. Über das abgelegene Schmiehtal führt ein schmales Asphaltband auf die Schwäbische Alb, die raue. Dieses Mittelgebirge kennen wir aus dem Effeff. Lassen Sie sich mal überraschen, was für abgelegene Sträßchen wir Ihnen präsentieren. Asphaltbänder, auf denen Sie Ihr Hobby richtig ausleben können.
Am Nachmittag treffen Sie wieder am

BOXENSTOP Auto ∙ Zweirad ∙ Spielzeug Museum.

ein. Bei Kaffee und Kuchen holen Sie sich den Schwung für die nächstjährige Jack Landsmann Klassik Route.

Was uns noch ganz wichtig ist: Mit dem bora HotSpaResort Designhotel in Radolfzell bieten wir ein absolutes Top-Domizil, möglicherweise das beste, das wir je bei einer Jack Landsmann Klassik Route ausgewählt haben. Dieses Hotel hat seinen Preis – den es aber jedenfalls satt wert ist. Bitte erschrecken Sie deshalb nicht über den höheren Reisepreis im Vergleich zu den anderen Jack Landsmann Klassik Routen. Der Preisunterschied ist allein durch das bora Hotel begründet.

Anmerkung Reisepreis

Dazu möchten wir doch noch ein Wort verlieren: wir sind zunächst selbst erschrocken, über unsere Kalkulation, die mit mehreren Hundert Euros durch das klasse bora HotSpaResort beeinflusst wird. Wir wissen, der Preis liegt über dem sonst üblichen. Aber glauben Sie uns, dieses Hotel – und damit die Jack Landsmann Klassik Route – sind jeden Euro wert.

Nähere Infos

Unsere Leistungen für Sie:

  • bora HotSpaResort****, Radolfzell
    3 x ÜF/3 x Abendmenü dazu Mineralwasser
  • Frühstück vom Büffet im BOXENSTOP
  • Besuch/Führung MAC Museen, Singen
  • Poloshirt Jack Landsmann Klassik Route
  • Mittagsimbiss/Schaukäserei, (2 x)
  • Kaffee und Kuchen (2 x)
  • Tourenbuch/Straßenkarte
  • Koffer-/Pannenservice
  • Tourenbegleitung

Ihr Preis:

  • Person/DZ

    € 995
  • Teilnehmer im EZ

    € 1160
  • Für diese Reise gilt Stornostaffel C unserer Reisebedingungen.

Interessiert?

Rufen Sie uns an

07071-929090

Ausdrucken, ausfüllen und absenden:

PDF zur Anmeldung Jetzt unverbindlich anfragen

 

 

Das äußerst beliebte Oldtimer-Magazin MotorKlassik hat das BOXENSTOP 2019 zum 8. Mal in Folge als Best Brand in der Kategorie Oldtimerreisen ausgezeichnet. Darüber freuen wir uns sehr. Wir nehmen diese feine Anerkennung als Ansporn, unseren Gästen weiterhin schöne, kurzweilige Urlaubstage zu bieten.

Wer mit BOXENSTOP reist, genießt mehr oder weniger ein Rundum-Sorglos-Paket. Unsere Gäste schätzen nicht nur unsere große Erfahrung, unsere Neugierde, sondern auch unser starkes persönliches Engagement. Wer mit BOXENSTOP reist, ist nie allein.

 

Rechtlicher Hinweis:

Reiseveranstalter und Vetragspartner für die BOXENSTOP-Reisen ist:
KM-REISEN GmbH, Geschäftsführer Rainer Klink, HRB Stuttgart, Bahnhofstr. 15, 72116 Mössingen.
Postanschrift:  KM-Reisen GmbH c/o Omnibus Schnaith, Schlachthausstraße 21-25, 72074 Tübingen,
Tel. 0 7071/9290-90. reisen(at)boxenstop-tuebingen.de