Auto e Moto d'Epoca Padua

Italiens größte Klassikermesse

24. bis 27.10.2019

Alljährlich im Herbst zieht auf dem Messegelände in Padua eine gewaltige Händlerkarawane ein. Padua, die Hauptstadt der norditalienischen Region Venetien, wird für ein Wochenende lang zum Mekka der Klassiker-, Old-/Youngtimer-Enthusiasten. Von Zwei- und Vierrädern gleichermaßen. 4.000 Autos/Zweiräder, 1.600 Aussteller, 600 Händler – wer bietet mehr? Und wenn schon ‚Mekka‘, dann gibt es auch genügend Pilger: über 80.000 Gäste besuchen alljährlich das weitläufige, moderne Messegelände.

Klassiker liegen im Trend. Auch südlich der Alpen. Auch wenn es so erscheint, dass einzelne Marken den (Preis-)Zenit überschritten haben. Diese Entwicklung kann durchaus positiv gesehen werden. Denn unser Hobby lebt davon, dass sich möglichst viele dafür interessieren, und sich das eine oder andere Gefährt auch leisten können. Gemeinsam sind wir stark...

Die Italiener haben schon immer ein sehr inniges Verhältnis zu schönen Autos und flotten Motorrädern. Es verwundert daher nicht, dass die Messe in Padua einem Magnet ähnlich wirkt. Aber nicht nur auf Italiener. Sehr häufig vernimmt man deutsche, holländische und englische Töne.

Die Auto e Moto d ́Epoca bietet eine außergewöhnliche Band- breite. Mehr oder weniger kann jeder Geldbeutel dienen. Wer sich für Brot- und Butterfahrzeuge (was nicht als Bewertung verstanden werden darf) interessiert, findet diese genau- so fein säuberlich geordnet, wie Hochkaräter vom Schlage Lamborghini, Ferrari, aber auch Porsche. Das schwäbische springende Pferd genießt südlich der Alpen einen exzellenten Ruf, stößt auf starkes Interesse.

Wer Italien nicht so gut kennt, wird häufig von dem Ordnungssinn der Messe überrascht. Das Marktgelände ist fein säuberlich gegliedert nach Ersatzteilen, Automobilia, Fahr rädern, Motorrädern und Autos. Schrottlauben sind selten. Die Fahrzeuge befinden sich meist in einem ordentlichen Zustand.

Sowohl in den Hallen als auch im großen Freigelände herrscht Ordnung. Dieses Freigelände ist der Hammer. Nicht nur wegen der vielen Fahrzeuge. Allein schon das meist angenehme Spätsommerwetter begeistert. In der Sonne blinzeln: Alfa Romeo, Fiat, Maserati, Lancia, Ferrari, Lamborghini, Porsche, Volkswagen, BMW zusammen mit Exoten wie Siata und Moretti um die Wette. Die Motorräder von MV Agusta, Mondial, Ducati, Gilera, Rumi, Laverda stehen den vierrädrigen Objekten in nichts nach. Zwischen den Fahrzeugreihen befinden sich immer wieder Verpflegungsstände, die viel mehr Restaurant als Imbissbude sind. Allein das bunte Treiben ist ein Genuss. Wer sich für Vespa-Motorroller interessiert, kann in die Vollen gehen, Fahrzeuge sämtlicher Baujahre und Farben in unterschiedlichen Zuständen werden ausgestellt.

Bei dieser Messe gibt es wenig Gedränge, obwohl sie über - mäßig gut besucht ist. Lediglich an den Einlasskassen bilden sich lange Schlangen. Aber die gehen den BOXENSTOP- Gästen den Rücken hinunter. Denn Sie besitzen bereits Ihre Eintrittskarte, marschieren nicht schadenfroh, aber doch mit einem dezenten Grinsen, an den oftmals leicht genervten Besuchern, vorbei.

Wer in Padua auf Schnäppchenjagd geht, tut sich zugegebenermaßen etwas schwer. Die meisten Händler wissen genau Bescheid, kennen den Markt. Klar, Preisverhandlungen sind an der Tagesordnung, gehören beinahe zum Pflichtprogramm. Aber die Händler halten ihre Linie. 10 Prozent gehen relativ problemlos. Darüber hinaus bedarf es schon eines ordentlichen Geschickes, wird es relativ schnell zäh.

 

 

Diese Reise veranstalten wir jährlich.

Ihr Reisepreis:

Interessiert?

Rufen Sie uns an

07071-929090

Schreiben Sie uns direkt

Jetzt unverbindlich anfragen

 

 

Das äußerst beliebte Oldtimer-Magazin MotorKlassik hat das BOXENSTOP 2018 zum 7. Mal in Folge als Best Brand in der Kategorie Oldtimerreisen ausgezeichnet. Darüber freuen wir uns sehr. Wir nehmen diese feine Anerkennung als Ansporn, unseren Gästen weiterhin schöne, kurzweilige Urlaubstage zu bieten.

Wer mit BOXENSTOP reist, genießt mehr oder weniger ein Rundum-Sorglos-Paket. Unsere Gäste schätzen nicht nur unsere große Erfahrung, unsere Neugierde, sondern auch unser starkes persönliches Engagement. Wer mit BOXENSTOP reist, ist nie allein.

 

Rechtlicher Hinweis:

Reiseveranstalter und Vetragspartner für die BOXENSTOP-Reisen ist:
KM-REISEN GmbH, Geschäftsführer Rainer Klink, HRB Stuttgart, Bahnhofstr. 15, 72116 Mössingen.
Postanschrift:  KM-Reisen GmbH c/o Omnibus Schnaith, Schlachthausstraße 21-25, 72074 Tübingen,
Tel. 0 7071/9290-90. reisen(at)boxenstop-tuebingen.de